Die Musikschule Glinde e. V.

Noten
Noten
Noten
Noten
Noten

nahm nach der Gründungsversammlung vom 27. 3. 84 am l. 10.1984 ihren Unterrichtsbetrieb in den Räumen des Glinder Schulzentrums auf. Vorsitzender war damals Klaus Peter Samson ( heute Ehrenvorsitzender), die Leitung hatten Dieter Teske und Herbert Knoff, letzterer verließ aber nach einem Jahr die Musikschule.

Das Büro wurde von Annelise Schirrmacher geleitet, weitere Mitarbeiter waren später Frau Menke, Frau Ursula Schäfer, Frau Iris Krämer und Frau Birgit Brattig.

Heute sind es Frau Marion Hass und in der Buchhaltung Frau Heike Jürging, die die Verwaltung mit Erfolg betreuen. Unser Schatzmeister Thomas Schenk achtet mit wachen Argus-Augen und großem Engagement auf die Finanzen. Klaus Griem ist seit langem
1. Vorsitzender des Vereins, begleitet ihn aber seit der Gründung und sorgt nebenbei auch dafür, dass die Klaviere den richtigen Ton hervorbringen

Seit 1994 gibt es eine Zweigstellle in der Klosterbergenschule in Reinbek, die von der Violinistin Klaudia Becher betreut wird.

Flügel

Ca. 560 Schüler/Innen (Stand April 2013) werden heute in Glinde und Reinbek von 30 Lehrkräften im Einzel- und Gruppen­unterricht sowie in diversen Ensembles betreut. Eine klassische Ausbildung geht mit zeitgenössischer Rock-, Pop- und Jazzmusik einher. Die vielen Ensembles, Workshops und Konzerte zeugen von einer lebendigen Schule, die von dem Engagement ihrer Lehrkräfte und Schüler/innen lebt.

Die Musikschule hat seit mehreren Jahren 15 Kooperationen mit allgemein bildenen Schulen, die im Nachmittagsangebot stattfinden. Hierzu gehören Grundschulen und Gemeinschaftsschulen in Glinde und Reinbek.

Die Musikschule ist Schule und wichtiger Kulturträger der Stadt, die seit Beginn den Verein durch Bereitstellung von Räumen und finanziellen Zuschüssen unterstützt und damit unsere Kinder und Jugendlichen fördert, wofür wir dankbar sind!